OnePlus One: Es „hagelt“ 150 Invites (Gewinnspiel des Herstellers)

Samsung Galaxy S6 edge wie das Galaxy S6 wurde im Vorfeld des MWC 2015 darüber hinaus Barcelona Anfang März jener Öffentlichkeit vorgestellt. Nachdem sich das Smartphone mit dem gebogenen Display bereits einem Biegetest sowie einem Teardown unterziehen musste, steht pro heutigen Freitag der offizielle Marktstart der Geräte auf dem Plan, wenngleich wenige Vorbesteller ihre Exemplare bereits gestern erhalten haben.

Mit der absicht, die letzten größeren Schaden zu beheben, hat Samsung ein Software-Update für dies Galaxy S6 edge und S6 veröffentlicht, das darüber hinaus schon in Deutschland zerstreut wird. Nach Angaben des Changelogs beläuft sich dies Update auf rund 250 MB und hält Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen sowie neuzeitliche Funktionen bereit. Zu welchen Verbesserungen können darüber hinaus ein überarbeiteter Erkennungsvorgang des Fingerabdrucksensors sowie eine verbesserte Kompatibilität mit Zubehör gezählt sein. Was die neuen Funktionen betrifft, verspricht Samsung ein neues, nicht näher spezifiziertes Feature im Foto-Editor und erweiterte Schnittstellen für E-Mail, Musik, S Planner und weitere Apps.

Unter dem Hashtag #OneLife hat HTC nun diese eine, Werbekampagne über die sozialen Kanäle Facebook und Twitter gestartet, bei der HTC-Sympathisanten dazu aufgefordert sind, typische Designelemente des HTC One M9 anhand dreier veröffentlichter Grafiken mit alltäglichen Gegenständen nachzustellen. Ein Nutzer veröffentlichte beispielsweise ein Foto seiner Thermoskanne, das an die gebürstete Aluminium-Rückseite der HTC One-Smartphones erinnert. Unter allen Teilnehmern, die ein Schnappschuss unter dem Hashtag #OneLife auf Twitter oder Facebook veröffentlicht haben, möchte HTC nach eigenen Angaben manche auswählen und in die Präsentation des HTC One M9 einfließen lassen.

Watchever, Amazon Instant Film und weitere Video-on-Demand-Portale offerieren eine Offline-Funktion in diesen Apps. Mit diesem Feature können Filme sowie Serien auch offline gesehen sein, was beispielsweise während Flug- und Bahnreisen oder fuer Orten ohne WLAN-Verbindung ausgesprochen praktisch ist. Denn die in Deutschland erhältlichen mobilen Internet-Flatrates sind meist mit einem stark eingeschränkten Datenvolumen verbunden.

So kann jener Filmgenuss mit der mobilen Datenverbindung schnell vorbei sein, denn die hochauflösenden Smartphone- und Tablet-Bildschirme verlangen getreu entsprechend hochauflösendem Videomaterial. Abhilfe schafft hier eine Offline-Funktion, wie sie beispielsweise das angeschlagene Portal Watchever anbietet. Mit ihr können Videos und Serien im heimischen WLAN heruntergeladen und später ohne mobilen Datenverbrauch unterwegs abgerufen werden.